Wegbeschreibung steffi schöne studio

Samstag + Sonntag, 8. + 9. August 2020, 14-17 Uhr

Offenes Wochenende

Für alle, die bis Allerheiligen ein besonderes Grabmal suchen und für alle, die sich über die Möglichkeiten für einen Grabstein mit magischem Effekt informieren möchten, öffne ich meine Türen.

steffi schöne studio
Bahnhofstraße 25, 1. Etage
D-78713 Schramberg
T +49 (0)7422/ 971 970 9

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Steffi Schöne

Sonntag 27. September, 15 Uhr

Den Augenblick behalten – Walle Sayer liest

Walle Sayer lebt mit seiner Familie in Horb und schreibt Gedichte und Prosa. Veröffentlicht seit 1984, zuletzt erschien: „Mitbringsel“, Gedichte, 2019„Was in die Streichholzschachtel paßte“, Feinarbeiten, 2016, „Strohhalm, Stützbalken“, Gedichte, 2013, „Zusammenkunft“, ein Erzählgeflecht, 2011.

Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, u.a.: den Thaddäus-Troll-Preis, den Förderpreis zum Hölderlinpreis, den Berthold-Auerbach-Preis, das Hermann-Lenz-Stipendium, die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg und den Ludwig-Uhland-Förderpreis. Zuletzt den Gerlinger Lyrikpreis und den Basler Lyrikpreis, in dessen Begründung es hieß: „Mit seinem bedachten Schreiben und dem ungekünstelten Blick auf das Einfache, gelingt Walle Sayer eine Weltbetrachtung, die den Menschen hinter den Dingen hervortreten lässt. Seine Gedichte bestechen die Lesenden mit ebenso reduzierten wie intensiven Fein- und Feinstarbeiten.“

Wann:  27. September 2020, 15 Uhr
Ort: steffi schöne studio, Bahnhofstraße 25, 78713 Schramberg

Die Lesung ist kostenfrei.
Aufgrund der Abstandsregelung wegen Corona ist die Platzanzahl begrenzt. Der Ort wird belüftet, Abstände können wir nach Bedarf flexibel regeln.

Um Anmeldung bis 24. September 2020 wird gebeten: info@grabmalanders.de

grabmalanders.de®

2020

Vorgemerkt

So, 08. November 2020, 11-17 Uhr, freier Eintritt
HAPPY END Info-Messe, Forum Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg

Besichtigungen im Studio bleiben weiterhin nach Vereinbarung möglich!

Stein, Wein & Magie, Empfingen

Sonntag 05. April 2020, 12–17 Uhr, Empfingen

Stein, Wein und Magie – Tag der offenen Tür

Besuchen Sie uns am 05. April beim „Frühlingserwachen“ in Empfingen! Erleben Sie bei Schweizer Naturstein GmbH die magischen Grabmale von grabmalanders.de® zwischen der Faszination von Stein und Wein. Lassen Sie sich in entspannter Atmosphäre von den Möglichkeiten der Steinbearbeitung inspirieren, probieren Sie sich kulinarisch aus und tauchen Sie ein in die Welt der optischen Illusionen im Grabmaldesign von Mag. art. Steffi Schöne.

Wann: 05. April 2020, 12-17 Uhr,
Termin wegen kursierendem Covid-19 abgesagt
Ort: Schweizer Naturstein GmbH, Horber Gäßle 35, 72186 Empfingen www.schweizer-naturstein.de

Bestattungshaus Heizmann & grabmalanders.de®

01. Dez 2019 – 05. Feb 2020, Oberwolfach

Ausstellung im Bestattungshaus Heizmann

Die Ausstellung im Bestattungshaus Heizmann lädt doppelt zum Staunen ein. Zwei Pioniere auf Ihrem Gebiet: Die Grabmale von Steffi Schöne treffen auf die imposante Empfangshalle des neuen Bestattungshauses von Ralf Heizmann.

Bestattungshaus Heizmann
Schulstraße 3a
77709 Oberwolfach
Tel. 07834 86 45 20

www.heizmann-bestattungshaus.de

grabmalanders.de® Ausstellung Schramberg Nov 2019

21. Oktober 2019 bis 24. November 2019, Schramberg

Eröffnungs-Ausstellung am neuen Standort

Magische Grabmale, Grabschmuck und ein Denkmal
Ausstellung auf 300 qm

Presseberichte:
Schwarzwälder Bote online 23. Okt 2019
Neue Rottweiler Zeitung (NRWZ) 22. Okt 2019
Schwarzwälder Bote Schramberg 16. Okt 2019

Programm

grabmalanders.de® vorgestellt – eine Marke
von Steffi Schöne

in Anwesenheit der
Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr

Musikalischer Empfang
Mimosa Pale und singende Säge

für die Geschmackssinne
Waldhof Ölmanufaktur

freier Eintritt, ohne Anmeldung
Mit freundlicher Unterstützung des Schramberger Majolika Firmenparks und Bantle Lohnunternehmen.

Bericht online natursteinonline.de

4. Oktober 2019

natursteinonline.de berichtet über Grabmal-Premiere und Markeneintrag

15.–23. Juni 2019 


SÜDWEST MESSE 2019

Stand Z.79, Halle Z, Messe 1, Villingen-Schwenningen
Neue Grabmal-Varianten mit Architekturglas sowie Freiformen aus Metall, die über dem Boden zu schweben scheinen und so sehr leicht wirken. Auch hier spiegelt sich ein abstraktes Motiv richtig in einer Edelstahlsäule. Der immerwährende Kerzenschein wurde in drei verschiedenen Größen und Varianten vorgestellt, wahlweise austauschbar mit einem persönlichen Motiv.

24. Januar bis 03. Mai 2019


MEMENTO MORI – Leben, Vergänglichkeit, Tod

Grabmal-Prototyp mit Porträt in spiegelpolierter Edelstahlsäule und Granitplatte. Ausführung, Maße und Motiv variabel
Gruppenausstellung im Rathaus, Marktplatz 8, 72160  Horb am Neckar.

So, 11. November 2018, 11–17 Uhr


Grabmal-Präsentation bei Einklang Bestattungen

Präsentation der Grabmal-Innovation bei der Filialeröffnung von EINKLANG Bestattungen | Marktstraße 16, 72160 Horb am Neckar

12. Oktober 2018, 19–23 Uhr


zur Langen Nacht der Lichter

Grabmalpräsentation im Atelier
Antonie-Leins-Künstlerhaus
Wintergasse 1, 72160 Horb am Neckar

28.–30. September 2018

Neckarwoche, Messe 2018

Erster Messeauftritt: Stand 5.11, Halle 5
 bei der „NeckarWoche“ in 72160 Horb am Neckar, Festplatzgelände Florianstraße/ Mühlener Straße

Ausgabe 08/2018

Fachmagazin Naturstein berichtet

Publikation über die Grabmal-Innovation in der Messenachlese der Stone+tec – Internationale Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie, Nürnberg
> zum Artikel

Einweihung am 11. September 2018, Dinslaken (NRW)

Der Vorläufer: Skulptur zum Andenken an Jeanette Wolff

Viele fragen mich, wie man auf so eine Idee für ein Grabmal kommt. 2016 gewann ich unter mehr als fünfzig Mitbewerbern eine Ausschreibung für Kunst im öffentlichen Raum. Gefragt war eine Skulptur, die an die Politikerin Jeanette Wolff und ihr Wirken erinnert. Standort ist der Jeanette-Wolff-Platz in Dinslaken in NRW. Im September 2018 entstand so eine begehbare Skulptur, die aus einem 6 m x 7 m großen Bodenbild besteht und einer spiegelpolierten Edelstahlsäule mit einer Höhe von 2,20 m und einem Durchmesser von 60 cm. Erst wenn man über das gebogene Bild auf die Säule zuläuft, offenbart sich auf den zweiten Blick das Porträt von Frau Wolff, das in der Säule als optische Illusion zu schweben scheint. Man selbst verschwindet nahezu im Spiegelbild als wandernde Linie. Die Verblüffung und Begeisterung der Passanten war Anlass diesen Effekt auch im privaten Bereich zu ermöglichen. So entstand die Grabmalidee.

> zum Kunstprojekt

Das Grabmaldesign ist beim deutschen Patent- und Markenamt sowie bei der EUIPO angemeldet und unterliegt dem Urheberschutz. Kopien und Nachahmungen sind nicht erlaubt. © 2018 Steffi Schöne